Dipl.-Psych. Dr. rer. nat. Patrick Grieser
MPU Vorbereitung Dr. Grieser in Mannheim


arbeitete als verantwortlicher Teamleiter bei der Begutachtungsstelle für Fahreignung des TÜV Hessen.

Davor arbeitete er als verkehrs- psychologischer Gutachter beim TÜV Hessen in Darmstadt.


M. Sc. Psych. Elena Grieser

 


MPU Beratung Frau Grieser in Mannheim

Mitglied im Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP)

Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Systemische Familientherapie (DGSF)

Informationen zur MPU

1. Fragebogen

Der Fragebogen dient im Rahmen der MPU dem Abgleich mit den Angaben, die Sie sowohl im Begutachtungsgespräch beim Psychologen gemacht haben und die der Arzt während der körperlichen Untersuchung ermittelt. Geben Sie hier bitte Ihre gesundheitlichen Einschränkungen an und vergessen Sie nicht, auch Ihre MPU-Vorbereitung anzugeben. Außerdem sollten Sie alle weiteren Maßnahmen nennen, die Sie zur Verhaltensänderung inzwischen genutzt haben. Dazu zählen etwa:

- Besuche von Suchtberatungsstellen
- Therapien und
- Selbsthilfegruppen.

2. Leistungstest

Hier werden für die Teilnahme am Straßenverkehr relevante Fertigkeiten am PC getestet. Dazu zählen:

- Schnelligkeit
- Genauigkeit
- Konzentration
- Durchhaltevermögen

3. Ärztliche Untersuchung

Die körperliche Untersuchung ermittelt Ihre grundsätzliche Kraftfahrtauglichkeit. Sie müssen hier Ihre Abstinenznachweise vorlegen. Es können auch weitere Befunde vom Hausarzt gefordert werden. Es können Tests auf folgende Substanzen durchgeführt werden:

- Alkohol
- Drogen oder
- Medikamente.

Ein positives MPU-Gutachten erfordert, dass Sie sich unbedingt an die für Sie relevanten Abstinenzzeiträume halten und Ihre ETG-Werte auch die festgesetzten Grenzen nicht überschreiten. Fehlen bestimmte Nachweise oder sind die Grenzwerte überschritten, erhalten Sie generell kein positives Gutachten.

4. Gespräch mit dem Gutachter

Aus der Sicht der Teilnehmer ist das Gespräch mit dem Gutachter der schlimmste Teil der Untersuchung. Das Gespräch dauert etwa eine Stunde und der Gutachter wird versuchen, sich ein persönliches Bild von Ihnen und Ihrer Motivation hinsichtlich einer dauerhaften Verhaltensänderung zu machen. Mit einer Vorbereitung sind Sie sicher in der Lage, dieses Gutachtergespräch entspannt zu meistern und den Gutachter von sich zu überzeugen.

Dr. Grieser und sein Team bereiten Sie intensiv auf Ihr Gespräch vor. Dr. Grieser hat als verantwortlicher Teamleiter bei der Begutachtungsstelle für Fahreignung des TÜV Hessen gearbeitet und war dort für die Großgebiete Frankfurt, Hanau und Koblenz zuständig. Vorher arbeitete er als verkehrspsychologischer Gutachter beim TÜV Hessen in Darmstadt.

Etwa zwei bis drei Wochen nach der Begutachtung erhalten Sie das Ergebnis mit der Post.
 

 


Datenschutzerklärung